Dr. Bernhard Springer

→Website

Fwd: GHOSTS - KUNST & WISSENSCHAFT Städt.Atelierhaus a. Domagkpark 14.-20.9.2018 von+mit Bernhard Springer

Liebe Freunde, Sympathisanten und Kunstinteressierte,

zu meiner diesjährigen Einzelausstellung GHOSTS vom 14.-20. September 2018 im Städtischen Atelierhaus am Domagkpark lade ich dieses Mal rechtzeitig ein,
(a) weil sie nur 7 Tage dauert
(b) dafür mit jeder Menge Veranstaltung gespickt ist
(c) damit ihr/ Sie euch/sich eine der Veranstaltungen herauspicken und vormerken könnt.

Der Termin ist ganz einfach zu merken:
Die Ausstellung beginnt am Wochenende nach Schulbeginn
und endet vor dem Wochenende Wiesnbeginn.

In dieser Veranstaltung GHOST führe ich zum ersten Mal meine beiden Professionen als ausgebildeter Wissenschaftler und praktizierender Künstler zusammen.
Was das heiÃčt und wer nicht überrascht werden will, kann unten weiterlesen (scrollen!). Es gibt dazu jede Menge Informationen, auch auf fb.

Ich freue mich auf ein herbstliches Wiedersehen

Bernhard Springer

 

 

 


Ausstellung

GHOSTS â€ô Kunst & Wissenschaft
von Bernhard Springer
neue Arbeiten aus der Werkreihe â€×Ghosts” Acrylbilder auf Leinwand (in der Technik Sprühdose + Lackrolle
)( http://www.bernhard-springer.de/Springer_Deutsch/Galerie_1_aktuell/ghosts/01_GHOSTS.html)

sowie aus der Werkreihe â€×Voodoo-Dada” Objekte aus Plastic-Fundstücken
(http://www.bernhard-springer.de/Springer_Deutsch/Galerie_2_nebenwege/Voodoo_Dada/01_voodoodada.html)

und der Publikation des Kunstfanzine â€×plastic-indianer” no 25: GHOSTS mit Beiträgen aus Kunst & Wissenschaft
(http://www.plastic-indianer.de/start_deutsch.html)

Vernissage:
Fr. 14.9.2018 19:30 Uhr

Pressepreview:
Fr. 14.9.2018 11:30 Uhr

Ausstellungsdauer:
Sa. 15.9. â€ô Do 20.9.2018

täglich geöffnet von 15 -20 Uhr

alle Veranstaltungen Eintritt frei

Ausstellungsort:
halle50, Städtisches Atelierhaus am Domagkpark
Margarete-Schütte-Lihotzky-Str. 30, 80807 München

 


Veranstaltungen

Fr. 14. September, 19:30 Uhr
Vernissage

Eröffnungsrede: Thomas Betz (Journalist)

Thomas Betz, geboren in München, hat an der LMU Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte studiert; arbeitet als Lektor und Autor. 2003-2009 Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift "tanzjournal", seit 2011 Redakteur beim "Münchner Feuilleton"

 

Sa 15. September, 19:30 Uhr
Konzert mit der Gruppe LOVEPIL
und mit visuals von
lost images production

 

So 16. September, 19:00 Uhr:
Buchpremiere neue Ausgabe Kunstmagazin plastic-indianer no 25 â€×Ghosts”
mit Beiträgen Kunst & Wissenschaft zum Thema
und mit Künstlergespräch Bernhard Springer

(gleichzeitig monatlicher Domagk Künstlersonntag mit  Führung durch die Ausstellung GHOSTS in halle50 und die geöffneten Ateliers von Domagkkünstler/innen (https://www.domagkateliers.de/) in der Zeit von 15-17 Uhr)

 

Mi 19. September, 19:00 Uhr
Buchpremiere des plastic-indianer Sammelband I (no 1-10) und II (no 11-20)
mit Wolfgang L. Diller (Herausgeber) und Hubert Kretschmer (Verleger icon Verlag)
(http://icon-verlag.de/)

 

Do. 20. September, 19:00
SPD Kulturforum e.V.
GHOSTS - KUNST & WISSENSCHAFT
Einführung in die Ausstellung und Initiationsvortrag mit Bernhard Springer

Einführung in die Kunstausstellung "Ghosts" und die Publikation â€×plastic-indianer” mit einem Initiationsvortrag und anschlieÃčender Gesprächsrunde

Der kurz gehaltene Initiationsvortrag von Bernhard Springer gibt knappe Anmerkungen zu den Konnotationen der Ausstellung, die in der aktuellen Ausgabe no 25 des Kunstmagazins plastic-indianer abgehandelt werden, wie:
â€×Das magische Denken” (Sigmund Freud),
â€×Okkultismus vs. Wissenschaft” (Michael Titzmann),
â€×Geist und Maschine” (Hillary Putnam) oder
â€×Körper-Geist-Umwelt v Leib vs. Seele” (Siri Hustvedt).

- das ist die letzte Veranstaltung in der Ausstellung GHOSTS,
danach beginnt am Wochenende die Wiesn ..


 


http://www.bernhard-springer.de/PRESSE_Ghosts/GHOSTS_fotosH-B425/Ghosts-SCHRIFTZUG_pi25_cover_72pi.jpg


Informationen zur Ausstellung

 

ACRYLMALEREI & MASKEN
GHOSTS ist zum einen eine Bilderausstellung des gleichnamigen Werkzyklus von Springers aktueller Acrylmalerei mit neuesten Arbeiten und solchen älteren Datums.
Die Bilder dieser Werkreihe sind alle mit Lackrolle und Spraydose auf Leinwand bewerkstelligt
(Werkbeispiele und Bilder in hoher Auflösung zum Download gibt es hier: http://www.bernhard-springer.de/PRESSE.html)

Eine Dokumentation auf ARD-alpha demonstriert diese spezielle und eigenwillige Technik (BR-mediathek).

Ein weiteres auffälliges Merkmal sind die aufgemalten Masken:
Deshalb zeigt die Ausstellung auch eine Reihe von Maskenobjekten aus Springers Werkreihe
VOODOO-DADA, die die Quelle der Inspiration waren.


Informationen zum Konzept KUNST & WISSENSCHAFT

 

KUNST & WISSENSCHAFT
Bernhard Springer hat bereits als Kurator diverse Projekte im Bereich Kunst & Wissenschaft realisiert, z.B. das Wasserfestival Bad Endorf 2014 oder bei Eros 2012 + 2013 in halle50 mit Vorträgen prominenter Professoren aus Kiel, Rostock, Stuttgart und München.

Jetzt eröffnet er mit GHOSTS das erste in einer Reihe von geplanten Ausstellungsprojekten, in denen er selbst seine Professionen als ausgebildeter Wissenschaftler (promovierte Semiotiker und Filmphilologe) und praktizierender Künstler (Malerei und Video seit 1980) verbindet.

Mit der 25. Ausgabe des Kunstzines plastic-indianer wird das Konzept Kunst & Wissenschaft in Form einer Publikation zur Ausstellung passend umgesetzt.


Informationen zu PLASTIC-INDIANER

PLASTIC-INDIANER NO 25
Gleichzeitig mit der Ausstellung GHOSTS erscheint die neueste Ausgabe NO 25 des Kunstzines PLASTIC INDIANER.
Sie ist zur Gänze Ghosts, dem Thema der Ausstellung, gewidmet und enthält
Anmerkungen zu damit konnotierten wissenschaftlichen und anthropologischen Abhandlungen und Themen.
(Werkbeispiele aus plastic-indianer no 25 und Bilder in hoher Auflösung zum Download gibt es hier: http://www.bernhard-springer.de/PRESSE.html)

Das Kunstfanzine plastic-indianer kommt mit seiner Dada-Schnipsel-Tradition dem Diskurs von Kunst & Wissenschaft entgegen, wie ich ihn mir vorstelle.
Grafische Elemente, Bilder, Collagen und Schrift gehen so mit den Textpassagen, die wissenschaftliche Positionen und Ideen wiedergeben, eine ganz eigene Verbindung ein.
Der Moment der einzelnen Collage steht ganz im Vordergrund, aber der Prozess der Wechselwirkung von Bild und Text und innerhalb des Heftes als Ganzem konstituiert einen eigenen Hypertext. Gerade weil er nur aus Bruchstücken besteht, ist er offen für Widersprüche, Differenzen, Komplexität und neue Verbindungen. Neue Horizonte sollen sich öffnen und Neugier auf mehr erwecken.

Einem Teil der Auflage sind zudem Original Stencil der Künstlerin Gotlind Timmermanns beigelegt.


PLASTIC-INDIANER Sammelband Nr. I und II

Das Kunstzine plastic-indianer erschien in unregelmäÃčigen Abständen seit 1981 und hat in letzter Zeit wieder eine Aktualisierung erfahren.
Herausgeber sind die beiden Münchner Künstler Wolfgang L. Diller und Bernhard Springer, Mitbegründer der Künstlergruppe Ex-Neue Heimat. Die Hefte, meistens im Umfang von 24Seiten, werden bis heute in analoger Copy-Art-Tradition unter Mitarbeit von befreundeten Künstlern und Autoren wie Thomas Weidner, Detlef Seidensticker, Peter Becker, Hermann Barth, Karin Springer, Michael Farin, Detlef Bothe oder Oskar Roehler u.a. hergestellt.

Die Ausstellung GHOSTS wird jetzt zudem dazu genutzt, die Buchpremiere von zwei Sammelbänden zu feiern, in denen Wolfgang L. Diller die ersten historischen Ausgaben im Reprint mit begleitenden Texten präsentiert. Sammelband I umfasst die Ausgaben 1-10 (1981- 1984), Sammelband II die Ausgaben 11-20 (1984- 2008). Sie erscheinen im icon verlag Hubert Kretschmer (http://icon-verlag.de/).


Informationen zu Bernhard Springer

Bernhard Springer (Kurz-CV)
geboren 1955 in Hannover, Abitur, Wehrdienst, Bildhauerpraktikum bei Hanns-Joachim Klug, Studium der Theologie, Literaturgeschichte, Linguistik, Logik und Wissenschaftstheorie, Magister Artium und Promotion in Filmphilologie, verheiratet, 3 Kinder, lebt im Münchner Westend und arbeitet in den Domagkateliers München,

seit 1980 freischaffender Künstler in den Bereichen Malerei, Film, Video und Skulptur, Gründungsmitglied der Künstlergruppe â€×frisch gestrichen” sowie â€×Ex-Neue Heimat”, der Produzentengalerie â€×Galerie U5” (1980-1990) und des Kunstfanzines â€×plastic-indianer”, Pressesprecher und Mitglied Kuratorium FMDK e.V. Kunstsalon Kunstareal München,
seit 2012 verstärkte Tätigkeit als Kurator Kunst & Wissenschaft so bei TAG Temporary Art Gallery, bei Kunstsalon (Haus der Kunst/ Ãägypt. Museum) oder als Programmkurator WASSER-FESTIVAL Bad Endorf und Festival der Videokunst München (2016).

Einzelausstellungen (die wichtigsten, Auswahl)
2018   GHOSTS, halle50, Städtisches Atelierhaus am Domagkpark, München
2018   GHOSTS, ABC Westside Galerie, München
2017   GHOSTS, ARTMUC, Praterinsel München
2017   MOVIES, Galeriehaus Hof während 51. Intern. Hofer Filmtage
2016   GHOSTS, Museum Altomünster
2015   A DIFFERENT VIEW, mit Volker Behrend Peters, Goldberg Studios München
2013   MEN AT WORK, Galeriehaus Hof
2010   KISS THE SKY, AK 68, Ganserhaus, Wasserburg
2008   PLASTIC-INDIANER, Iwalewa-Haus Universität Bayreuth
2008   SCHAUPLÃäTZE - DEUTSCHLANDBILDER bei: ALLE STAATSGEWALT GEHT VOM
         VOLKE AUS,
60 Jahre Verfassungskonvent Herrenchiemsee, Schloss
         Hartmannsberg, Bad Endorf
2007   TRANSLATOR X, Kunstverein KUNST UND KULTUR ZU HOHENASCHAU
2006   VOODOODADA-GARTENZWERGE, bei Aktion "Rettet den Gartenzwerg", Planegg
2002   KISS THE SKY, Atelier Immendorff, Düsseldorf
2001   ALS ICH KLEIN WAR ... UNICEF-Aktion, Galerie Baumgartl, München
2001   PUBLIC DOMAIN, Galerie Kunstgarage im GAP-Werkraum, München
1999   SAME SAME BUT DIFFERENT, Kunstforum, Kunstpark Ost, München
1997   DIE KUNST DES ZENS BEIM BOGENSCHEISSEN, Galerie A.K.K.U.,
         Domagkateliers, München
1996   FRIENDLY FIRE, Ladengalerie, Künstlerwerkstatt LothringerstraÃče, München
1990   LOB DER TOPOLOGIE, Semiotik-Kongress, Universität Passau
1989   NERVENSTÃťRME, Galerie U5, München
1988   VOODOO-DADA - letzte Ausstellung vor der Autobahn, Zimmergalerie
         Bergmannstr. 58, München
1987   HULDIGUNG DER HELDEN, Galerie MAXWEHR, Landshut
1985   TURN AROUND HERMAN, The Exhibition Space, N. Y. C., USA
1984   PRIMA LEBEN & STERBEN, Profi-Druck, München
1981   ICH HABE NICHTS ZU SAGEN, Galerie Werkstatt, München

Gruppenprojekte (Auswahl)

1983 - 2018         KUNSTSALON, Jahresausstellung der FMDK e.V., HAUS DER KUNST, seit 2013: ÃäGYPTISCHES MUSEUM Kunstareal München

2011-2012           EROS - sinnlich-geistigen Zuneigung. Ein Ausstellungsprojekt von Kunst & Wissenschaft, HALLE 50, Domagkateliers, München

1990 - 2010         SKLAVEN KÃťSST MAN NICHT, Kunstarkaden, München (2010), Neuer Kunstverein Regensburg (2008), AKKU e.V., DOMAGK ATELIERS, München (2007), Kunstraum Süd, Frankfurt/M. (2006), Neue Galerie Landshut (2006), Galerie MAXWEHR, Landshut (1992), Galerie DER KÃťNSTLER (BBK), München (1990)

1982 - 1988         (EX-)NEUE HEIMAT, PRIX DU CONSEIL DE L'EUROPE / Preis des Europarates bei IX. Festival International de Video et des Arts electronicques Locarno (CH 1988), Galerie U5 München (1988), Galerie ZAKK Düsseldorf (1988), Delta-Galerie Düsseldorf (1987), KÃťNSTLERWERKSTATT LothringerstraÃče München (1987), Landesvertretung NRW Bonn (1987), ARTIG - Kunstverein Velen (1986), Galerie Maxwehr Landshut (1985), bei SEGNAPOLIS Movie-Club Turin (I 1985), BLACK BOX  Gasteig München (1985), Rathausgalerie Schongau (1985),  II. Festival Internationale Cinema Giovanni Turin (I 1984), Staatliche Kunsthalle Berlin (1984), Galerie Ars Viva Berlin (1984), Galerie Zyndikat Berlin (1984), Künstlerhaus Stuttgart (1984), Haus der Jugend Graz (A 1983), Galerie der Künstler (BBK) München (1983), Göttinger Kunstmarkt (1983), Galerie Werkstatt München (1982)

1981 â€ô 2018        plastic-indianer, Kunstmagazin, ca.24 Seiten, copy-art, Mithrsg. Wolfgang L. Diller, Magazin-Ausstellungen u.a.: platform (2017), flo** (2017), Zentralinst.f.Kunstges. (2015), iRRland (2014)(alle München), Graduiertenkolleg Uni Rostock (2011), Iwalewa-Haus, Bayreuth (2008)

1981 - 1982         FRISCH GESTRICHEN, Kunstbaustelle Pasing (1982), Harlachinger Einkehr, München (1981), Göttinger Kunstmarkt (1981), Galerie Werkstatt München (1981)

Kurator (Auswahl)
2018      WUNDERKAMMER, anl. 25 JAHRE DOMAGKATELIERS,

                halle50 Städtisches Atelierhaus am Domagkpark

2017      HERR MAIER-ERFINDER DES SELFIES, GUARDINI90, München

                Ausstellung und Hrsg. des gleichnamigen Buches, 60 S., Farbe

2016      FESTIVAL DER VIDEOKUNST, halle50 Städtisches Atelierhaus am Domagkpark

2015      APPARATE bei Ateliertage halle50 Städtisches Atelierhaus am Domagkpark

2014      KALTES KLARES WASSER, Schloss Hartmannsberg (WASSER-FESTIVAL BAD ENDORF)

2014      1. WASSER-FESTIVAL BAD ENDORF, Kurator Wissenschaftssymposium, Kunstausstellung, Wissensausstellung, OpenAir Musik, Kabarett

2012      OLYMPIA & Kunst München 1972 â€ô 2012, Temporary Art Gallery (TAG), München

2012      CHIEMGAU ABORIGINALS - aktuelle Positionen zeitgenössischer Kunst, Temporary Art Gallery (TAG), München

2012      BLACK GERMANY, bei KUNSTSALON, Haus der Kunst München

2011      DREAMTIME, bei KUNSTSALON, Haus der Kunst München

2010      ROTKÃäPPCHEN LACKIERT DEN WOLF, bei KUNSTSALON, Haus der Kunst München

2007      HERR MAIER UND DIE STARS, Filmmuseum München, Ausstellung + Katalogbuch Jubiläum 25. Filmfest München

 

Vollständiges Ausstellungs- und Veröffentlichungsverzeichnis sowie weitere Informationen unter www.bernhard-springer.de.

Ãťber die Veröffentlichung der Ausstellung und der Veranstaltungen sowie die Zusendung eines Belegexemplars würde ich mich freuen.

Für weitere Informationen und Nachfragen stehe ich gerne und jeder Zeit zur Verfügung

Mit besten GrüÃčen

Bernhard Springer